Offer 4

Reisbeispiel 4

Uganda[14 Tage]

Von seiner Quelle in den Viktoria See, kreuzt der Nil das Rift Valleý, das Uganda seine unterschiedlichen und einzigartigen Lebensräume gibt. Ugandas Schönheit, natürliche Wunder und Biodiversität haben viele Generationen von Reisenden beeindruckt.
Besucher kommen immer wieder nach Uganda wegen ihrer herzlichen Menschen und dem angenehmen Klima. Uganda‘s größte Atraktionen inkludieren die vom Aussterben bedrohten Berggorillas, Schimpansen und über 1.000 Vogelarten. Ugandas unterschiedliche Lebensräume
haben Wildtier-Beobachter und jahreszeit abhängigen Afrika Besucher für viele Jahre begeistert. Hikers und Bergsteiger haben sich versammelt in den Ruwenzori Bergen genau wie im Mgahinga Gorilla National Park, wo sich 3 der höchsten Berge befinden.
Wildtier und Vogelbeobachtungen sind vor allem in Uganda’s National Parks bekannt, eine der Hauptattraktionen sind die Baumkletternden Löwen im Queen Elizabeth National Parl.Trotzdem gibt es so viel mehr zu sehen in Uganda: Lauf Safaris, Quad Bike Safaris,
Bergsteigen und das 5 sterne White Water Rafting sind einige der Abenteuer Aktivitäten. Als verglichen kleines Land, hat Uganda viele Auzeichnungen gewonnen inklusive als Destination Nummer 1 im Lonely Planet in 2012.

  • [1. Tag] Ankuft in Kampala
  • Am frühen Morgen fliegen Sie von Ihrem Wunschflughafen nach Uganda ab. Am späten Abend landen Sie am Flughafen in Entebbe. Hier werden Sie von einem Mitarbeiter von lokaler guide begrüßt und nach Kampala gebracht um Ihre erste Nacht unter dem afrikanischem Sternenhimmer zu genießen.

  • [2. Tag] Kampala - Mburo See
    Ein Stop over wird im Lake Mburo National Park eingelegt um den langen Weg zum Bwindi National Park zu verkürzen. Sie fahren durch die üppig grüne Landschaft von Kabale, den „Gorilla Highlands“ einem Muster von viel bearbeiteten Bergen und tiefen Tälern. Sie werden sich wundern wie die Menschen das steile Land bewirtschaften. Die höchste Höhe beträgt 2,347 Meter (7.700 Fuss) über dem Meeres Spiel und macht Kabale damit zu einem der höchsten Punkte in Kabale. Im Gegenzug dazu, kann Lake Mburo sehr heiß und trocken sein. Burchill‘s Zebras sind die am meisten vorzufindenen Einwohner, jedoch wurden vor kurzem Giraffen vom Murchison Falls National Park hierher gebracht. Das Fehlen von großen Raubtieren macht Lake Mburo zu einem der wenigen National Parks in Uganda wo man Laufsafaris oder eine Bootssafari unternehmen kann (eins ist im Preis inklusive).


  • [3.Tag] Mburo See - Bwindi
    Nach dem Frühstück fahren wir nach Bwind Impenetrable Forest vorbei an der sogenannten Schweiz von Uganda (Kabale) mit wunderschönen Landschaften. Es ist bekannt für seine Berggorillas, aber auch für seine spektakulären Vogelarten. Sie können dann am Nachmittag entscheiden, ob Sie sich ausruhen oder an einem Naturspaziergang teilnehmen möchten. Dies führt Sie zu den Munyaga Wasserfällen und Sie haben die Chance, Primaten wie den Mangabey Affen oder andere Arten zu sehen. Übernachten Siein der komfortablen Ichumbi Lodge. Sie werden eine ruhige und gute Nacht brauchen, um fit zu sein für den nächsten Tag, wenn wir auf eine Gorillatour gehen.


  • [4. Tag] Bwindi - Gorillatour
    Sie wachen früh auf für Ihr Gorilla Tracking und ein gutes Frühstück in Vorbereitung auf die Tagesaktivität. Sie werden sich um 8 Uhr an der Uganda Wildlife Authority Ranger Station registrieren. Nach einem Briefing fängt das Gorilla Tracking an. Das Trekking dauert normalerweise zwischen 3 und 6 Stunden, also wird ein gewisser Grad an Fitness vorausgesetzt und ein Paar guter Lauf- oder Hiking Stiefel. Die Rangers werden Sie durch Dorfgärten durch führen bis in einen Dschungel artigen Wald. Sie werden durch manchmal dichten Busch durch geführt, wo die Guides manchmal das Untergehölz mit einer Machete abschneiden und versuchen die Gorillas zu lokalisieren. Die Berg Gorillas sind unter 24 Stündiger Beoabchtung für ihre eigene Sicherheit, also ist fast garantiert sie zu sehen. Die Rangers behalten jede Gorilla Familie mit Hilfe von Radiokommunikation untereinander. Teilweise durch den Gorilla Tourismus, erholt sich die Anzahl der Gorillas langsam jedoch sind sie dennoch kritisch vom Aussterben bedroht. Gorillas und Menschen teilen fast identisch ihr gentisches Material und ihre Gesundhet darf nicht durch den Kontakt mit menschlichen Krankheiten gefährdet werden (durch Essen zum Beispiel). Um die Übertragung von Krankheiten von Menschen auf die Gorillas werden Sie angehalten einen Abstand von 7 Metern einzuhalten. Wenn Sie einmal die Gorilla Familie lokalisiert haben werden Sie gebeten alle Ihre Sachen zurück zu lassen und nähern sich langsam diesen sanften Riesen nur mit ihrer Kamera bewaffnet. Der Guide interpretiert das Verhalten der Tiere für Sie. Weibchen und ihre Jungen, junge Männchen und sogar der dominate Silberrücken können gesehen werden: Füttern, Spielen und Interaktion mit einander oder einfach nur Spielen! Sie werden dieses Erlebnis mit den Gorillas nie wieder vergessen. Sie werden sicher sehr neugierig sein, Sie zu sehen. Sie haben genau eine Stunde mit den Gorillas bevor Sie wieder zu Basisstation zurück kehren.


  • [5. Tag] Bwindi - Queen Elizabeth
    Nach dem Frühstück verlassen wir den Wald und erreichen nach nachmittags den Queen Elizabeth National Park. Nach dem Mittagessen (eigene Ausgabe) werden wir ein wenig am Pool der Mweya Lodge entspannen und später eine Safari Tour machen. Nahezu 100 Säugetierarten, z.B. Löwen, Nilpferde, Büffel, Leoparden, Hyänen, Elefanten, riesige Waldschweine und 606 Vogelarten leben hier. Der Nationalpark ist auch die Heimat verschiedener Primaten wie Columbus-Affen, Rotschwanzaffen und der olivgrüne Pavian. Es gibt auch viele Reptilien, die Schildkröten enthalten, darunter grüne Mamba und Kobras.


  • [6. Tag] Queen Elizabeth
    Früh am Morgen fahren wir zu den Kraterseen im Kyambura Reservat, um tausende von farbigen Flamingos zu sehen. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt entlang des Kazinga-Kanals. Auf dem Weg begegnen wir Nilpferden, Büffeln und vielen verschiedenen Vögeln, sowie großen weißen und rosa Pelikanen. Im Februar und März gibt es viele spektakuläre Zugvögel zu bewundern.


  • [7. Tag] Queen Elizabeth - Kibale
    Heute Morgen unternehmen wir eine Safari Tour in die Kisenyi Gegend um nach Löwen und anderen wilden Tieren Ausschau zu halten. Der Kibale-Wald ist ein großer geschützter Regenwald mit der höchsten Anzahl an Primatenarten weltweit. Später wird eine geführte Wanderung durch das erhabene Magombe Moor oder Bigodi Wetlands arrangiert. Hier können Sie viele verschiedene Fischarten und die zahlreichen Baumblüten bewundern. Oder Sie unternehmen diesen Sumpf Besuch am morgigen Nachmittag. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen.


  • [8. Tag] Schimpansen Trekking
    Wer seine Verwandten besuchen möchte geht auf ein optionales Schimpansen Trekking am frühen Morgen. Aber auch ansonsten gibt es viel zu sehen: Kraterseen, Teeplantagen oder die vielen Vogel- und Affenarten des Bigodi-Wetland-Reservats. Die Wanderung hier dauert zwichen 2 bis 3 Stunden. Zwischen Trekking und Bigodi Wetlands werden Sie auf ein traditionelles Mittag bei Tinka John eingeladen.


  • [9. Tag] Kibale - Murchison Falls
    Am frühen Morgen fahren wir über den Lake Albert zum Murchison Falls National Park und machen eine erste Pirschfahrt. Wir werden dann den Nil im Herzen des Parks auf einer Fähre überqueren. Verbringen Sie die Nacht im Red Chilli Restcamp.


  • [10. Tag] Murchison Falls
    Nach dem Frühstück können Sie auf eine Pirschfahrt gehen die Aussicht genießen. Auf dem Weg werden Sie Löwen, Giraffen, Büffel, Elefanten und viele andere Säugetiere des Parks begegnen. Es gibt auch eine Menge zu sehen für die Vogelbeobachter, wie der Sekretär Vogel und der Kurzzehen, um nur zwei von vielen Arten zu nennen. Dies ist eine schöne Fahrt durch den Palmenwald und die Savanne hinunter zum Albertsee, wo der Nil am nördlichen Ende den See verlässt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt zu den Murchison Falls. Das sollten Sie nicht verpassen, denn auf den Sandbänken des Nils leben viele verschiedene Tierarten. Es gibt riesige Nilkrokodile, eine Vielzahl von großen Flusspferden und andere wilde Tiere, die zum Trinken in den Fluss kommen. Verbringen Sie die Nacht Red Chilli Rest Camp.


  • [11. Tag] Murchison Falls - Jinja
    An diesem Morgen begeben wir uns zum höchsten Punkt der Murchison Falls. Von hier oben hat man einen wunderbaren Blick auf den riesigen Hals der Fälle. Die Wasserfälle sind spektakulär und an schönen sonnigen Tagen können Sie schöne Regenbogen sehen. Später fahren wir nach Kampala und essen dort zu Mittag (eigene Ausgabe). Am Abend erreichen wir das King Fisher Resort in Jinja.


  • [12. Tag] Jinja - Entebbe
    Heute begeben wir uns auf die Spuren der großen Entdecker. Wir werden eine Bootsfahrt zur Quelle des Nils unternehmen und die berühmten Bujagali Falls besichtigen. Am Nachmittag besuchen wir die Ssezibwa Falls, die berühmt sind für ihre heilenden Kräfte. Fahrt zurück nach Entebbe und Abflug.




  • Luxuriöse Quartiere (Hotels/feste Hütten und permanente Zeltcamps):
  • Bei zwei Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 4,929 Euro <
    Bei vier Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 4,786 Euro
    Bei sechs Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 4,347 Euro
    Bei acht-zwölf Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 4,005 Euro
    Bitte beachten Sie dass die Zusatzkosten für Einzelpersonen extra berechnet werden.



  • günstige Quartiere (einfache Gästehäuser):


  • Bei zwei Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 3756 Euro
    Bei vier Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 3573 Euro
    Bei sechs Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 3322 Euro
    Bei acht bis zwölf Personen pro Safari, beträgt der Preis pro Person für den ganzen Trip: 2930 Euro

    Bitte beachten Sie dass die Zusatzkosten für Einzelpersonen extra berechnet werden.


  • Im Preis enthalten sind:
  • - alle Übernachtungen
    - alle Essen (ausgeschriebene Halb/Vollpension)
    - der professionelle Fremdenführer
    - alle Transporte und Flughafentransfers
    - Benzin
    - Waldführungen
    - Tag und Nacht Safaris sind möglich
    - Gorillaschein (530 Euro)
    - Schimpansentour
    - Bootstrip auf der Queen Elizabeth
    - Wasserflaschen
    - Kaffee oder Tee auf der Fahrt
    - andere Aktivitäten


  • Nicht im Preis enthalten:
  • - Trinkgelder, Getränke, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, zusätzliche Aktivitäten,Telefongespräche etc.

  • Richtpreis: 4.050,- € (pro Person bei Buchung für 4 Personen)

  • Haben wir Ihr Interesse geweckt?
    Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.